Garantiebestimmungen

Wie sieht die Garantie-Leistung für die Blümchen Stoffwindeln aus?

Wir stehen für die bewährte Blümchen-Qualität ein: Blümchen gewährt ein Jahr Garantie auf Fabrikationsfehler ab Kaufdautum.

Bitte senden Sie die betroffene Stoffwindel immer mit einer Kopie der Originalrechnung unter Angabe des Reklamationsgrundes an uns (bitte vorab Rücksendungen immer mit einem e-mail unter Anlage eines Bildes und des Reklamationsgrundes abklären. Auf Fotos offensichtliche Fehler müssen eventuell gar nicht versendet werden). Berechtigte Garantiefälle werden sofort ausgetauscht.

Die Blümchen Garantie deckt alle Bereiche der Stoffwindel ab und beinhaltet den Klett, die Druckknöpfe, die wasserdichten Stoffe, die elastischen Beinabschlüsse und die saugenden Stoffe.

Herstellungsfehler, also unerwartete Defekte am Produkt, die die Lebensdauer oder die Funktion des Produktes beeinflussen sind zum Beispiel:

  • Stoffdefekte/ fehler (z.B. Webfehler oder fehlende Beschichtung und damit fehlende Wasserdichtheit.)
  • Nähte/ Verarbeitungsfehler (z.B. offene Nähte oder fehlende Stiche – nicht durch Verschleiß bedingte!)
  • Druckknopffehler (z.B. fehlende, gebrochene oder nicht ordentlich schließende Druckknöpfe)
  • Elastische Abschlüsse (z.B. Gummis, die aus der Verankerung gerutscht oder gerissen sind)
  • Klettverschluss Fehler (z.B. wenn Klett nicht hält oder wenn er nicht richtig zugeschnitten oder eingenäht wurde)

Diese Garantie deckt nicht das Auslaufen der Stoffwindel, Geruch oder normale Alterungserscheinungen ab (außer wenn diese Fehler durch eine fehlerhafte Herstellung oder defekte Komponenten verursacht werden). Die Garantie ist aufgehoben bei

  • Verschleiß
  • Vorzeitiger Verschleiß durch Einweichen
  • mechanische Beanspruchung duch Trockner- oder Waschbälle
  • starkes Reiben oder Überdehnen im feuchten Zustand (überdehnen beim feucht in Form Ziehen)
  • Wassertemperaturen über 60°C
  • Überhitzen im Trockner
  • Aufreißen der Druckknöpfe ohne Gegenhalten
  • wenn das Waschmittel ungeeignete Zusätze enthält (Fleckensalz, Backpulver, Essig, Zitronensäure, Enzyme, Bleiche, Parfümes, ….)
  • Weichspüler
  • Wundschutzcreme
  • Offenlassen der Kletter beim Waschen oder Lagern

Was deckt die Garantie der Blümchen Stoffwindeln nicht ab?

Abnutzung: jede Textilien nutzt sich mit dem Gebrauch ab. Natürlich sehen die Windeln nach einem Jahr nicht mehr so neu und blütenweiss und glatt aus, wie beim Kauf. Stoffe rauhen sich auf, werden matter.

Flecken auf Ihren Blümchen Stoffwindeln verschwinden am besten durch UV-Licht. Dafür hängen Sie die Stoffwindel in die Sonne oder legen sie auf die Fensterbank. Wenn Sie für Ihr Baby Fettcremes oder Wundschutzcreme verwenden möchten, dann legen Sie bitte immer Papiervlies auf die Stoffwindel. Diese Cremes sind nämlich nur sehr schwer aus der Stoffwindel zu entfernen.

Wenn ihre Blümchen Stoffwindeln auslaufen erhöhen Sie bitte die Saugfähigkeit der Stoffwindel durch Zusatzeinlagen. Oder verkürzen Sie die Wickelintervalle.

Bei einem schlechten Sitz überprüfen Sie bitte ob die Stoffwindel in der Taillie sitzt und überall bündig abschließt. Probieren Sie die Stoffwindel in einer Größe größer oder kleiner anzulegen. Dafür öffnen oder schließen Sie die Druckknöpfe auf der Vorderseite.

Bei Geruch spülen Sie die Blümchen Stoffwindeln immer sorgfältig (extra Spülgang). Achten Sie bitte auch immer darauf, dass ihre Stoffwindeln immer vollständig durchtrocknen. Kernfeucht zusammengelegte Windeln beginnen zu stinken und dadurch können sich Bakterien ansiedeln. Auch ungeeignete Waschmittel hinterlassen Rückstände, die dann schlecht riechen.


Pura Stainless Garantie

Auf Pura Stainless Flaschen geben wir dem Erstbesitzer und Käufer die gesetzliche Garantie. Unsere Garantie erstreckt sich auf Fabrikationsfehler wie Löcher oder ähnliches, die das Weiterbenutzen der Flasche verunmöglichen. Wir haften nicht für optische Schäden, wie Dellen die durch den normalen Gebrauch entstehen oder Abnutzung von Silikonkomponenten. Unsere Garantie ist so konzipiert, dass sichergestellt ist, dass der Kunde die Flasche in einer angemessenen Art und Weise lebenslang benutzen kann.

Um die Garantie in Anspruch nehmen zu können, bitten wir im Garantiefall folgendes an uns zu senden:

  1.  Reklamierte Flasche (in Ausnahmefällen kann ein Bild reichen und die Bekanntgabe der eingravierten Nummer am Flaschenhals)
  2.  Kundenrechnung (woraus die Nutzungsdauer der Flasche hervorgeht)
  3.  Rücksende-/ Rückgabedatum
  4.  Angabe des Reklamationsgrundes


Reklamationen werden immer ernstgenommen, wobei wir immer nur den betroffenen Teil der Flasche für den Kunden auszutauschen. Liegt z.B. eine Undichtheit vor, dann ist vorab abzuklären, welcher Teil der Flasche diese Undichtheit auslöst. Folgende Teile sind möglich:

  1. Trinkaufsatz aus Silikon: an Häufigsten sind Ventile betroffen. Hier muss unterschieden werden, ob es sich um Abnutzung, Beschädigung (z.B. durch Verbiss) oder einen Fabrikationsfehler handelt. Abnutzung ergibt sich aus der Nutzungsdauer (bei Silikonsaugern mehr als 3 Monate), Beschädigung sieht man am Produkt (Verbissspuren, gebrochene Trinkventile). Ein Fabrikationsfehler ist optisch kaum zu erkennen, das Produkt wirkt neu und unbenutzt. Pura ersetzt Silikonaufsätze nur bei Fabrikationsfehlern, nicht bei Abnutzung oder Beschädigung. Für diese Fälle sind alle unsere Aufsätze als Ersatzteile erhältlich. Wirkt der Trinkaufsatz völlig unbeschädigt und tritt auch nicht offensichtlich an einem bestimmten Ventil Flüssigkeit aus, dann testet man die Flasche am Besten mit einem Flaschendeckel. Ist diese dann immer nich undicht, dann liegt die Undichtheit nicht am Aufsatz, sondern am Schraubring oder dem Flaschenkörper.
  2. Schraubring: der Schraubring kann durch Stürze der Flasche so starke Dellen aufweisen, daß er nicht mehr abdichtet. Das kommt äußerst selten vor und ist eine Beschädigung durch Benutzung. Für so einen Fall bieten wir Schraubringe als Ersatzteile an. Dichtet der neue und unbeschädigte Schraubring nicht ab, dann ersetzen wir diesen als Garantieleistung.
  3. Flaschenkörper: der Flaschenkörper ist hochglanzpoliert, was in Handarbeit passiert. Dadurch kann es zu geringen Wandstärken an den Kanten kommen. Deshalb tauschen wir Flaschenkörper aus, die bei Stürzen Risse bekommen. Auch tauschen wir Flaschenkörper aus, die trotz neuem Schraubring nicht abdichten, was äußerst selten vorkommt. In so einem Fall kann es sein, daß das Gewinde nicht 100% waagrecht abschließt, man kann dies am Spaltmass zwischen Ring und Flasche sehen. Falls Ihnen die Recherche nach dem Grund der Undichtheit zu aufwändig ist, dann senden Sie die Flasche bitte an uns, wir werden den defekten Teil aufspüren und austauschen.
Anbei erläutere ich nochmals unseren Reklamationsablauf: 
  1. Abklärung mit dem Konsumenten über die Ursache der Reklamation und Bestimmung des defekten Teils (Flaschenkörper, Schraubring oder Trinkaufsatz)
  2. Dokumentation: Fotos, die den Defekt zeigen, wenn möglich; Aufnehmen der Produktionsnummer (am Flaschenhals eingraviert), Art der Flasche und Farbe
  3. Austausch des betroffenen Teils: Flaschenkörper, Schraubring oder Trinkaufsatz
 
Bei der Feststellung des Defektes gibt es ein paar Tricks:
 
  1. Strohhalm, Trinkhalm entlüftet nicht: bei einigen Aufsätzen sind die Entlüftungsventile schwerer zu öffnen, als normal, sodass sie nicht selbstständig öffnen. Man muss einmal mit dem Finger über die Kuppeln im Inneren des Aufsatzes streichen, um sie erstmals zu öffnen. In Folge funktioniert der Aufsatz ganz normal.
  2. Auslaufprobleme: hier unterscheidet man zwischen Abnutzung und Produktionsfehlern. Abnutzung ist nicht durch die Garantie abgedeckt, genauso wenig wie Verbiss. Hat der Aufsatz also normal funktioniert und wird erst nach dem Gebrauch undicht, dann liegt Verschleiß oder Verbiss vor. Verbiss kann man leicht an zerbissenen Ventilen sehen.
  3. Produktionsbedingte Ursachen von Auslaufproblemen: Hier gibt es 4 Möglichkeiten, die allesamt nicht optisch erkennbar sind, die Flasche wirkt makellos: 1. Schadhafte Entlüftungsventile, 2. Schadhafte Trinkventile (sehr selten), 3. Fehlerhafter Schraubring (sehr selten), 4. Fehlerhafter Schraubhals (kaum jemals, aber nichts ist unmöglich)
  4. Testen kann man Undichtheiten am besten mit einem alternativen Aufsatz. Ist die Flasche dann dicht, ist der Aufsatz schuld. Am einfachsten geht das mit einem Flaschendeckel. Ist die Flasche dann immer noch nicht dicht, dann wechselt man den Schraubring. Besteht dann immer noch eine Undichtheit, dann muss der Flaschenhals defekt sein. All diese Tests kann der Kunde durchführen, wenn er sich dazu im Stande sieht. Sonst muss die Flasche zurückgesendet werden. TIPP: achten Sie auf das Spaltmaß zwischen Flasche und Schraubring bei eingesetztem Sauger. Dieses sollte parallel bei ca. 2mm sein – ist das Spaltmass schief, dann spricht das für einen fehlerhaften Schraubring.